Frauenperspektiven in Hamburg e.V. organisiert verschiedene Veranstaltungen

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Anlässlich des 25. Novembers, Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen, findet in den Räumlichkeiten von Frauenperspketiven in Hamburg e.V. von 11:00-14:00 Uhr eine Veranstaltung statt.

Gemeinsam gegen Gewalt an Frauen

 

Weltfrauenkonferenz

Vom 5. bis 9. November war Gelsenkirchen Gastgeberin eines beeindruckenden frauenpolitischen Events mit insgesamt rund 800 Frauen! In unterschiedlicher Zusammensetzung wurde diskutiert, gefeiert und Freundschaft geschlossen mit dem Ziel, die Weichen für die 3. Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen 2021 zu stellen. Grundlage war die Auswertung der im März in Kathmandu/Nepal stattgefundenen 2. Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen, zu der eigens fünf Vertreterinnen der nepalesischen Gastgeberinnen der "united women’s association“ (UWA) angereist waren. Zu Gast waren darüber hinaus in Gelsenkirchen samstags Weltfrauen aus ganz Deutschland, sonntags Delegierte von Weltfrauen aus zwölf Ländern Europas und montags bis mittwochs die gewählten Weltkoordinatorinnen aus Afrika, Asien, Mittlerer Osten, Europa und Lateinamerika… Natürlich gehörte auch ein buntes Rahmenprogramm dazu: mit viel Frauenpower und 500 Gästen wurden 25 Jahre überparteilicher Frauenverband Courage gefeiert, mit einer spontanen Demonstration gegen die Verhaftung der HDP-Politiker in der Türkei und das rigide Vorgehen von Erdogan demonstriert.  Und nicht zuletzt bei einem herzlichen Empfang bei den ver.di-Frauen Nordrhein-Westfalen durch Diane Tigges-Brünger (Sekretärin für Frauen- und Gleichstellungspolitik NRW), Edith Herzig (Vorsitzende des Landesfrauenrats) und Martina Steinwerth (Bezirks-Geschäftsführerin Emscher-Lippe-Süd) den beeindruckten Gästen von den Gewerkschafterinnen die Größe, Organisation und Schlagkraft der zweitgrößten Gewerkschaft der Welt, ver.di, vorgestellt.

„Es war wieder einmal beeindruckend, wie unspektakulär hier Spektakuläres erarbeitet wurde. Die Weltfrauen nehmen Kurs auf die 3. Weltfrauenkonferenz 2021 und werden auf dem Weg dahin nachhaltig ihre Zusammenarbeit gegen Gewalt an Frauen, Niedriglöhne, Sexismus und gegen zunehmend nach rechts gerückte Regierungen in aller Welt aufnehmen. 2018 wird in Indien ein Internationales Seminar zur Theorie der Befreiung der Frau durchgeführt werden. 

Monika Gärtner-Engel  war 2006 die Initiatorin des Gedankens der Weltfrauenkonferenzen. Sie scheidet nunmehr nach zehn Jahren aus dieser Arbeit aus. Zum neuen Europakoordinatorinnen - Team gehören die beide Hamburgerinnen Suse Bader und Zaman Masudi. 

 

 

Internationaler Weltfrauentag 2016:

Unsere nächste Veranstaltung findet anlässlich des Weltfrauentages (8. März) am Samstag den 5. März statt.

Einlass ab 16:30 uhr.

Beginn um 17:00

Adresse: Universität, Hörsaal Pädagogisches Institut,

Von-Melle-Park 8, 20146 Hamburg

Weitere Infos: 8. März

 

bamp logohh logo
footer texteu foerdert logoeu logoHSP LOGO